1965
gründet der Unternehmer Robert Karst die Firma in Bad Kreuznach und beginnt mit der Produktion von Hafttafeln und Arbeitsmaterialien für den Unterricht.

Frühzeitig werden namhafte Autoren aus der Schulpraxis als Mitarbeiter gewonnen.
Sie entwickeln ein pädagogisch und didaktisch erprobtes Programm an Lernspielen und Materialien für den Unterricht, das kontinuierlich den Erfordernissen in den Schulen angepasst und weiterentwickelt wird.

Diese Schwerpunkte der Arbeitsmittelproduktion konzentrieren sich auf:
  -  Vorschule
  -  Grundschule
  -  Orientierungsstufe und
  -  sonderpädagogische Einrichtungen

2002
ist die stetige Anpassung der Produktpalette an die Bedürfnisse der Schulen für Robert Karst, seine Tochter Gabriele und alle pädagogischen Mitarbeiter eine Verpflichtung.

2013
wird die Produktion der Arbeits- und Lehrmittel eingestellt. Robert Karst scheidet nach über 45 Jahren aus dem Geschäft aus.
Gabriele Rose geb. Karst konzentriert sich nunmehr auf das Handelsgeschäft von Schulmöbeln und Büroeinrichtungen.